Mo Di Mi Do Fr Sa So
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31            

Neuer Besucherrekord beim 19. maritimen Frühschoppen

Waren schon die Veranstaltungen in den vergangenen Jahren immer sehr gut besucht, dieses Mal  kamen  noch mehr Freunde der maritimen Musik zu  unserer Großveranstaltung.

Die  Fans nahmen z.Teil weite Anreisen  z.B.aus dem Sauerland, dem Raum Hannover oder aus dem Lipperland auf sich, auch das Wetter spielte wieder einmal mit.

Leider begann die Veranstaltung mit einer traurigen Nachricht:

Der Shanty-Chor Lahde musste kurzfristig absagen, da ein Mitglied vor der Anreise plötzlich verstarb.

Große Betroffenheit bei allen Besuchern, dem Veranstalter  und den Gastchören.

„Für die Absage haben  wir als Veranstalter natürlich großes Verständnis“,betonte Friedel Stockhecke voller Mitgefühl.

„The games must  go on“! Mit dem Zitat des ehemaligen IOC -Präsidenten Avery Brundage

fand Moderator Rolf Siekmann den Übergang zum Programm.

Bei Rod Stewarts „I am sailing“, dem ersten Titel der Binnenschiffer, kam noch einmal Besinnlichkeit auf. Danach gelang es Chorleiter Friedel und seiner Crew sehr schnell,die Freude und Begeisterung für das maritime Liedgut zu entfachen.

Die Gastchöre aus Celle und Cuxhaven  präsentierten sich in exzellenter Verfassung,und gemeinsam mit den Binnenschiffern wurde ein Programm der Extraklasse geboten.

Zwischendurch strapazierte „Piepenbrinks Freund“, der in der Region bekannte Humorist Hans-Jürgen Schnitzler, ein ums andere Mal die Lachmuskeln des Publikums.

Mit dem gemeinsames Schlusslied „Kein schöner Land in dieser Zeit“ wurde traditionell die Veranstaltung beendet.

Die Binnenschiffer sagen .“Vielen,vielen Dank an das Publikum, die teilnehmenden Chöre und nicht zuletzt allen Helfen für ihren Einsatz in der Vorbereitung und bei der Durchführung dieser Großveranstaltung.

(Siehe auch Presse)