Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

"Die Binnenschiffer" entern Sylt - Der 1. Preis beim 3. Sylter-Shanty-Contest ging nach Eilshausen

Shanty-Chor „ Die Binnenschiffer“ entern Sylt – Der 1.Preis beim 3. Sylter Shanty-Contest ging nach Eilshausen.

Die Spannung war nichts für schwache Nerven, aber als der Sieger des 3.Sylter Shanty-Contest verkündet wurde, war die Freude riesengroß , die Sänger und die mitgereisten Frauen lagen sich in den Armen. Chorleiter Friedel Stockhecke war immer davon überzeugt, seine Seebären hatten gehofft, aber nicht so recht daran geglaubt.Die Binnenschiffer nahmen das erste Mal teil, und sie gewannen auf Anhieb den „Sylter Shanty-Contest“. Bereits im vergangenen Jahr hatte man sich beworben, und aus der Vielzahl der Bewerbungen zählten die Binnenschiffer zu den 4 ausgewählten Chören, die in der Zeit vom 10.- 12.06. an verschiedenen Plätzen ihre Visitenkarte abgaben. Der Chor sang zunächst bereits wenige Stunden nach der Ankunft in Hörnum. Am 2.Tag ging es dann nach Wenningstedt. Im Saal des neuen Kurzentrums wurde auf einer phantastischen Konzertbühne und einer tollen Akustik eine Stunde gesungen. Der Höhepunkt war zweifellos dann der Nachmittag mit einem einstündigen Auftritt auf der Musikmuschel auf der Kurpromenade. Es mögen wohl ca. 1000 Zuschauer gewesen sein.

Die Begeisterung und die Freude des Chors erfasste sehr schnell auch das Publikum, der Applaus, und der frenetischen Jubel wollte nicht enden. Dann kam es am 12.06. zum großen Finale im Wenningstedter Kurzentrum. Nachdem der Sylter Shanty-Chor eine Stunde für die entsprechende Stimmung sorgte, hatte jeder Chor die Aufgabe das gleiche Lied vorzutragen. Eine 4-köpfige Jury bewertete dann den gesanglichen Vortrag, die Moderation, aber auch insbesondere die Choreografie und die Wirkung auf das Publikum. „ Weiß ist das Schiff, das wir lieben“ , die Erkennungsmelodie der „Gorch Fock“, dem Schulschiff der Bundesmarine , war der Titel, den jeder Shanty-Chor im Programm hat.

Friedel Stockhecke hatte sich dazu eine Choreografie einfallen lassen, die an Kreativität nicht zu überbieten war, der Chor setzte sie perfekt auf der Bühne um. Die übrigen Teilnehmer waren der Shanty-Chor „Windjammer „ aus Plön, der Seemannschor Hannover und der Shanty-Chor Brinkum, der Sieger des letzten Festivals. Sie alle waren sehr gut vorbereitet, gratulierten jedoch ausnahmslos zum verdienten Erfolg. Als Titelverteidiger wurden die Binnenschiffer bereits jetzt zum Shanty-Contest 2017 eingeladen. Natürlich wurde anschließend mit den Fans,das sind die mitgereisten Frauen, gefeiert. Eine Schifffahrt im Wattenmeer bildete dann den Abschluss einer Reise, die bei allen in nachhaltiger Erinnerung bleiben wird.